Willkommen im kivitendo Forum! Hier erweitern und teilen AnwenderInnen und EntwicklerInnen ihr Wissen.

Teste kivitendo!

kivitendo Demo

kivitendo Demo mit Schweizer Kontenplan und neuem Layout

Geld allein macht nicht glücklich - benutzt kivitendo!

0 Punkte

Hallo zusammen,

ich habe momentan ein kleines Problem. Ich habe eine Kivitendo 3.1.0 Installation mit einem Mandanten und einem Benutzer. Die Datenbank heißt "kivitendo", der Benutzer für die Datenbank auch "kivitendo". Jetzt muss ich den Server wechseln und bekomme es nicht hin, alle Daten zu übernehmen.

Bisher (lx-office - kivitendo 3.0) habe ich ein Backup immer so gemacht:
> sudo -u postgres pg_dump -U postgres kivitendo > kivitendo.sql

Und den Restore immer so:
> sudo -u postgres dropdb -U postgres kivitendo
sudo -u postgres createdb -U postgres kivitendo
sudo -u postgres pg_dump -U postgres kivitendo < kivitendo.sql

Das hat so auch immer geklappt. Nur ab Version 3.1.0 muss er jedes Mal in der wiederhergestellten Datenbank neue Tabellen anlegen und auch Benutzer, Mandant und Gruppe muss ich wieder neu anlegen. Das Ende vom Lied ist dann, dass ich keinerlei Daten mehr habe. Weder Kunden, noch Artikel oder Rechnungen z.B.

Es wäre super, wenn mir jemand einen Tipp geben kann, wie ich ein vernünftiges Backup / Restore realisiere mit v. 3.1.0!

Danke schon mal fürs durchlesen,

Gruß
Christoph

Gefragt von (30 Punkte)

1 Antwort

0 Punkte

Es gibt 2 Datenbanken, es gibt noch die Authentifizierungsdatenbank wo z.B. Benutzerpasswörter und auch die Mandanteninformationen drin steht. Die heißt z.B. lxerp_auth, der genaue Name steht in der Konfigurationsdatei unter db. Die muß man ebenfalls sichern und bei Bedarf wieder zurückspielen.

Beantwortet von (16.7k Punkte)

Danke für deine Antwort.

Ich habe das mal gecheckt. Dabei ist herausgekommen, dass in der config nur das hier steht:

>host = localhost
port = 5432
db = kivitendo
user = kivitendo
password = xxx

Der vorgeschlagene Name war damals kivitendo_auth, die hatte ich umbenannt in kivitendo. Auch in der Adminkonsole sehe ich nur kivitendo und postgres als Datenbank. Das wird sie ja nicht sein oder?

Gruß
Christoph

So....Problem ist gelöst. Danke für den Denkanstoß mit der Benutzerdatenbank!

Nun mache ich ein Backup von allen Datenbanken:
>sudo -u postgres pg_dumpall > all.dump

Und auf dem anderen System stelle ich sie so wieder her:
>sudo -u postgres psql -f all.dump postgres

Resultat:
Alles wieder da, Benutzer, Gruppen und Daten. Perfekt!

Ähnliche Fragen

0 Punkte
2 Antworten
Gefragt 28, Mai 2015 von Schnoor (70 Punkte)
0 Punkte
1 Antwort
0 Punkte
2 Antworten
Gefragt 6, Jan 2015 von turtle (2.5k Punkte)
0 Punkte
2 Antworten
Gefragt 2, Mai 2014 von turtle (2.5k Punkte)
0 Punkte
1 Antwort
Gefragt 18, Mär 2014 von tobias (310 Punkte)
...