Willkommen im kivitendo Forum! Hier erweitern und teilen AnwenderInnen und EntwicklerInnen ihr Wissen.

Teste kivitendo!

kivitendo Demo

kivitendo Demo mit Schweizer Kontenplan

Geld allein macht nicht glücklich - benutzt kivitendo!

0 Punkte

Hallo,
ich habe eine neue Druckvorlage "xyz" erstellt, die sich in einem Unterverzeichnis von templates befindet, und entsprechend angepasst (z. B. Verweis innerhalb "insettings_xyz.tex" von "ident.tex" auf "ident_xyz.tex" geändert. Im übrigen: ich habe keine Ahnung von LaTex).
Wenn ich in der Mandantenkonfiguration diese als Standard-Druckvorlage einstelle, funktioniert auch alles, wie es soll. Wenn ich aber die bisherige Druckvorlage als Standard lasse und einen Drucker einrichte mit Vorlagenkürzel "xyz", sollten doch eigentlich die Vorlagendateien "..._xyz.tex" benutzt werden, oder? Es wird aber immer die bisherige Standardvorlage benutzt, egal, ob die "..._xyz.tex"-Dateien in einem Extraverzeichnis liegen oder in das vorhandene Standard-Druckvorlagen-Verzeichnis kopiert wurden. Ich hatte gedacht, dass auf Grund des Vorlagenkürzels die richtigen .tex-Dateien gefunden werden?
Was mache ich falsch?
Wer kann mir helfen, hat evtl. ein ähnliches Problem gehabt und erfolgreich gelöst?
Danke,

Bernhard

edit: ich sehe gerade, dass hier im Text die Unterstriche nicht angezeigt werden,obwohl ich sie geschrieben habe. Also lies "insettings-Unterstrich-xyz.tex" z. B.

Gefragt von (150 Punkte)

1 Antwort

+1 Punkt
 
Beste Antwort

Hallo Bernhard

Ich glaube, du bringst hier 2 Dinge durcheinander:

1) Die Auswahl der Standardvorlagen in der Mandantenkonfiguration

Diese erfolgt im Normalfall einmal beim Einrichten des Mandanten bzw. wenn du für den Mandanten zum ersten Mal Druckvorlagen benötigst.

Dabei gibst du deinen zukünftigen Druckvorlagen einen eigenen Namen, also zum Bespiel "mandant1" und wählst dabei aus, welcher in kivitendo vorhandene Vorlagensatz als Basis für deinen neu erstellten Vorlagensatz verwendet werden soll.
Dabei hast du die Auswahl zwischen RB (= Standard), f-tex (beides Vorlagensätze mit tex-Vorlagen) oder rev-odt (falls du statt tex-Vorlagen odt-Vorlagen verwenden möchtest).
Sobald du dies ausgewählt hast und auf speichern klickst, wird im Verzeichnis templates ein neues Unterverzeichnis mit dem von dir gewählten Namen, also in diesem Beispiel "mandant1" erzeugt und eine Kopie aller Vorlagen aus dem gewählten Vorlagensatz in diesem Verzeichnis erstellt.
Dies sind nun die Vorlagen, die für den aktuellen Mandant in Zukunft verwendet werden. Du kannst sie nach Belieben anpassen, solltest aber solange du pro Dokumenttyp (Rechnung, Auftrag etc.) jeweils nur eine Vorlage verwenden möchtest, die Dateinamen nicht verändern.

Wenn du mehrere Mandanten benutzt, kannst du bei jedem neuen Mandanten entweder die gleichen nun schon vorhandenen Vorlagen "mandant1" verwenden oder für den neuen Mandanten neue Vorlagen mit einem neuen Namen (in einem neuen Verzeichnis) erzeugen lassen.

2) Drucker mit Vorlagenkürzel im Administrations-Interface erstellen

Dies gibt dir die Möglichkeit, für den gleichen Dokumententyp (also zum Beispiel für Verkaufsrechnungen) mehrere unterschiedliche Vorlagen auswählen und verwenden zu können.

Das macht zum Beispiel Sinn, wenn du einen Teil deiner Rechnungen per Mail verschickst und einen Teil der Rechnungen auf ein vorhandenes Briefpapier drucken und dann per Post versenden möchtest.
Du kannst dann zum Beispiel die Vorlage invoice.tex bzw. invoice.odt so gestalten, dass dein Logo und deine Absendenangaben in die Vorlage eingebunden sind.
Zusätzlich kannst du nun einen Drucker mit dem Vorlagenkürzel "ohnelogo" und der Druckerbeschreibung "Briefpapier" definieren.
Anschliessend erstellst du von der Vorlage invoice.tex bzw. invoice.odt eine Kopie innerhalb deines Vorlagenverzeichnisses "mandant1" mit dem Dateinamen invoice_ohnelogo.tex bzw. invoice_ohnelogo.odt.
In dieser Vorlage löschst du nun das Logo und alle Angaben, die bereits auf deinem Briefpapier vorhanden sind.

Nun hast du beim Drucken einer Rechnung ein zusätzliches Auswahlfeld rechts neben "Bildschirm".
Du kannst dort, wenn du die Rechnung auf Briefpapier ausdrucken möchtest, "Briefpapier" auswählen.
Dann wird automatisch die Vorlage invoice_ohnelogo.tex bzw. invoice_ohnelogo.odt ausgewählt.
Wenn du dort nichts auswählst, wird die Vorlage invoice.tex bzw. invoice.odt verwendet.

Die im Administrations-Interface definierten Drucker mit Vorlagenkürzeln stehen dir in allen Mandanten zur Verfügung.

Ich hoffe, das ist so verständlich.

Liebe Grüsse und viel Erfolg beim Ausprobieren

Andreas

Beantwortet von (3k Punkte)
ausgewählt von

Hallo Andreas,
das heißt also, ich müsste für andere Firmenangaben (in ident.tex) einen neuen Mandanten erstellen? Wäre etwas ungeschickt, aber wenn es nicht anders geht... :(
edit: Kann man denn nicht den Bezug von ident.tex auf ident-Unterstrich-xyz.tex ändern und dann die geänderten Firmendaten aus der ident-xyz.tex-Datei verwenden statt der originalen ident.tex? Wenn ich die xyz-Dateien in das Standard-Druckvorlagenverzeichnis kopiere bzw dort abspeichere, kann ich doch genauso in das "firma"- Unterverzeichnis eine ident-xyz.tex erstellen, auf die sich z. B. insettings-xyz.tex bezieht, d. h. von dort die Firmendaten holt? Oder muss die Datei zwingend ident.tex ohne Zusätze heißen?

Hallo Bernhard

Wenn es sich um die gleiche Buchhaltung handelt, du aber trotzdem verschiedene Briefköpfe verwenden möchtest, so braucht du dafür keinen neuen Mandanten anlegen, sondern kannst dies effektiv mit den Vorlagenkürzeln realisieren.

So wie ich dir in Punkt 2 geschrieben habe, kannst du natürlich statt einer Vorlage mit und ohne Logo auch eine Vorlage mit dem Briefkopf A und eine mit dem Briefkopf B erstellen.

Angenommen Briefkopf A ist der Normalfall, dann erstellst du für Briefkopf B im Administrationsinterface einen Drucker mit dem Vorlagenkürzel "kopfB" und schreibst bei der Druckerbeschreibung "Briefkopf B".

Dann kopierst du deine bisherige Datei invoice.tex und nennst die Kopie invoice_kopfB.tex und passt in der Kopie den Briefkopf entsprechend an.

Beim Drucken einer Rechnung kannst du dann "Briefkopf B" auswählen.

Soweit das Grundprinzip.

Wenn du den Vorlagensatz RB (also Standard) verwendest, ist das ganze noch etwas komplizierter.
(da ich selbst nur mit odt-Vorlagen arbeite, kann ich dir jetzt nur theoretisch erklären, wie das mit dem RB-Vorlagensatz funktioniert)

Wenn du deine Firmenangaben in der Datei ident.tex verwaltest, so musst du eine zusätzliche Datei identB.tex mit den Angaben für Briefkopf B erstellen und in der Datei invoice_kopfB.tex die Links zu ident.tex durch identB.tex ersetzen.

Damit sollte es eigentlich klappen.

Wie in der kivitendo-Doku erwähnt hier noch der Link zu der ausführlichen Anleitung für den Einsatz der RB-Vorlagen:
www.kivitendo-support.de/vortraege/Lx-Office%20Anwendertreffen%20LaTeX-Druckvorlagen-Teil3-finale.pdf

Mit lieben Grüssen

Andreas

Zitat: "Damit sollte es eigentlich klappen". Ja, dachte ich ja auch. Bleibt mir wohl nicht anderes, als in allen in Frage kommenden .tex-Dateien nach einem fehlerhaften Bezug (auf die ursprüngliche ident.tex) zu suchen?
Auch wenn es jetzt nicht klappen sollte, trotzdem danke für die ausführliche Antwort.
Gruß,
Bernhard

Hallo Bernhard,

die RB-Druckvorlagen sind entstanden, bevor kivitendo richtig mandantenfähig wurde. Deshalb gibt es dort eine Weiche, die ja nach Mandant (Datenbankname) Dateien aus einem anderen firma-Verzeichnis wählen kann (siehe Readme.tex in der RB-Vorlagen). Dazu wird die Variable titlebar verwendet/missbraucht, die den Mandantennamen enthält.

Das hilft Dir jetzt erstmal nicht, da Du ja keinen anderen Mandanten anlegen willst, sondern einen weiteren Drucker. Aber Du kannst das analog zu titlebar machen. Dazu musst Du in allen Beleg-Dokumenten z.B. nach lxtitlebar lxprinter einfügen (etwa so):

\newcommand{\lxtitlebar} {<%titlebar%>}
\newcommand{\lxprinter} {<%template_meta.printer.template_code%>}

Dann kannst Du in insettings.tex in der Abfrage nach der Firma statt lxtitlebar lxprinter verwenden und somit für jeden printer ein eigenes firma-Verzeichnis und somit eine eigene ident.tex verwenden.

Hoffe, das hilft Dir weiter. Viele Grüße
Bernd

Hallo Bernd, hallo Andreas,
danke für eure Hilfe. Das mit lxprinter hab ich nicht begriffen :(
(Hab halt keine Ahnung von LaTex, wie gesagt).
Ich hab jetzt in allen in Frage kommenden Dateien (denen mit Kürzel im Dateinamen) den Bezug auf die insettings-(Kürzel).tex gesetzt und in der insettings(Kürzel).tex auf firma/ident(Kürzel).tex. Nach ersten Tests sieht es aus, als ob ich alles richtig gemacht hätte :) Jedenfalls druckt kivitendo jetzt die neue Vorlage, wenn ich den Drucker mit dem entsprechenden Kürzel auswähle. Was will ich mehr?!
Danke nochmal, LG, Bernhard

Ähnliche Fragen

0 Punkte
1 Antwort
0 Punkte
1 Antwort
0 Punkte
1 Antwort
Gefragt 23, Okt 2015 von keviren (20 Punkte)
0 Punkte
1 Antwort
...