Willkommen im kivitendo Forum! Hier erweitern und teilen AnwenderInnen und EntwicklerInnen ihr Wissen.

Teste kivitendo!

kivitendo Demo

kivitendo Demo mit Schweizer Kontenplan

Geld allein macht nicht glücklich - benutzt kivitendo!

0 Punkte

Hallo,
folgende Situation: Ein Kunde bekommt eine Rechnung mit z.B. 1100€. Nun erstellen wir zu dieser Rechnung eine Gutschrift innerhalb des Zahlungszeitraumes, wegen eienr Reklamation/ Rückgabe der Ware. Der Kunde erhält die Gutschrift und zieht den Betrag (z.B. 100€) vom Rechnungsbetrag ab und überweist 1000€. Wenn wir nun die 1000€ als erhalten buchen (z.B auf das Buchungskonto 1800-Bank), dann steht da immer noch ein Fehlbetrag von 100€. Wie sage ich Kivitendo, das die Gutschrift bei dieser Rechnung berücksichtig werden soll. Wie ist das, wenn die ursprüngliche Rechnung berets bezahlt ist und dann eine Gutschrift erstellt wird und diese bei einer späteren Rechnung verrechnet wird? Oder stehe ich da gerade komplett "auf dem Schlauch"?

MfG
SNR

Gefragt von (1.4k Punkte)

2 Antworten

+1 Punkt

Sowohl Rechnung als auch Gutschrift müssen komplett bezahlt werden, damit diese nicht mehr offen erscheinen.
Ich würde die Verrechnung des Kunden auseinandernehmen und bei Rechnung und Gutschrift entsprechend die 1100€ und 100€ voll ausbuchen. So als ob der Kunde das nicht verrechnet hätte.
In der Rechnung auf die Zahlung aus der Gutschrift verweisen geht jedenfalls nicht.

Beantwortet von (16.3k Punkte)

Das habe ich schon befürchtet. Ist aber eigentlich unlogisch, da das ja Einnahmen vorgauckelt, die so nicht realsiert wurden.......

Anschlußfrage: Ist das mit gewährten Skonti genauso? Dafür gibt es doch ein eigenes Buchungskonto und trotzdem bleibt die Rechnung offen, wenn man nur den tatsächlich bezahlten Betrag (Rechnungssumme-Skonto) bucht.

MfG
SNRUNO

Moin,
Du rufst die Rechnung nochmal auf und buchst dann einfach die diff (der Betrag wird auch angezeigt) auf gewährte Skonti 19% USt (im SKR 04 Konto 4736). Dieses Konto wird Dir im Dropdown auch zur Auswahl angeboten.

Ich hätte auch noch ne Anschlußfrage:
Wenn man in dem Dropdownmenue noch ein Interimskonto (durchlaufende Posten oÄ.) hinzufügen würde, könnte man das Eingangs geschilderte Problem mit der Gutschriftverbuchung elegater lösen. Geht das?
mfg
Fritz Pörschke

Du rufst die Rechnung nochmal auf und buchst dann einfach die diff
(der Betrag wird auch angezeigt) auf gewährte Skonti 19% USt (im SKR
04 Konto 4736). Dieses Konto wird Dir im Dropdown auch zur Auswahl
angeboten.

Vorsicht, bei gewährte Skonti passiert an der Stelle keine Steuerautomatik, man muß die Korrektur der Steuer noch zusätzlich buchen (das wird z.B. in dem Lx-Office Buch beschrieben, und im alten Wiki bestimmt auch irgendwo).

Wenn man in dem Dropdownmenue noch ein Interimskonto (durchlaufende
Posten oÄ.) hinzufügen würde, könnte man das Eingangs geschilderte
Problem mit der Gutschriftverbuchung elegater lösen. Geht das?

Das wäre die Alternative, mit einem Interimskonto zu arbeiten. Bei der Rechnung würde man dann 1000€ gegen Bank und 100€ gegen das Interimskonto buchen. Und bei der Gutschrift würde man die 100€ komplett gegen das Interimskonto buchen, das damit wieder ausgeglichen wäre. Und dann vielleicht einen Kommentar in Memo "verrechnet mit Rechnung Nr. XXX" hinzufügen.

Das habe ich schon befürchtet. Ist aber eigentlich unlogisch, da das
ja Einnahmen vorgauckelt, die so nicht realsiert wurden......

Naja, die 1100 und die -100 werden ja auf das gleiche Konto gebucht, und im Rechnungsbericht tauchen sowohl Rechnungen und Gutschriften zusammen auf, so daß die Zahlen in der Gesamtsumme passen. Problematisch wird das nur, wenn man später die Rechnung ohne Zusammenhang anschaut, den verbuchten Zahlungseingang sieht, und sich dann wundert, warum die 1100€ nicht im Bankauszug erscheinen. Deshalb sollte man das in den internen Bemerkungen oder einem Kommentar zu der Zahlung festhalten.

Hätte der Kunde das nicht verrechnet, sondern die 1100 € überwiesen, und ihr die 100€ zurücküberwiesen, ist das aber prinzipiell der gleiche Fall, und würde genauso nicht realisierte Einnahmen vorgauckeln.

Danke für die Aufklärung.

Vorsicht, bei gewährte Skonti passiert an der Stelle keine Steuerautomatik,

Das ist bei uns nicht ganz so schlimm, da wir im Wesentlichen Kivitendo hier nicht komplett nutzen. Die UStVA macht unser Steuerberater und bucht auch alle Zahlungsein-/ ausgänge in seinem System (da müssen wir ein Bisschen Vertrauen aufbringen....). Kivitendo wird hier hautpsächlich zur automatischen Generierung der Mahnungen verwendet und soll uns eine Übersicht geben, ob der Steuerberater eingermaßen richtig liegt. Dient also eher für uns als Übersicht.

>(das wird z.B. in dem Lx-Office Buch beschrieben

Das hab ich doch hier. Da muss ich noch mal drin suchen. Danke für den Tipp. :-)

Das mit der Gutschrift ist klar, in der Übersicht wird es verrechnet. Aber wenn man, wie angesprochen, die Rechnung einzeln betrachtet, kann das durchaus untergehen. Deshalb halte ich den Vorschlag mit dem Interims-/ Gutschriftenkonto für sehr sinnvoll. Dann wäre auch der Fall, dass bei einer späteren Rechnung eine Gutschrift abgesetzt wird, auf den ersten Blick ersichtlicher (warum auf dem Kontoauszug nicht der volle Betrag eingegangen ist).

An alle erstmal: Danke!

0 Punkte

Ein paar Anmerkungen:

  • Wenn der Kunde etwas zurück gibt, ist es allein mit dem Buchen nicht getan. Dann muss die Ware ebenfalls behandelt werden.

  • Im aktuellen DATEV-Kontenrahmen ( http://www.kwwm.de/downloads/DATEV-SKR03-2012-eBilanz.pdf ) gibt es das Konto 2762: Kostenerstattungen, Rückvergütungen und Gutschriften für frühere Jahre. Keine Ahnung, ob das dafür gedacht ist, - wofür aber sonst?

  • Imo muss ein Konto mit der entsprechenden Buchungsautomatik eingerichtet werden, auf das ich eine Buchung (den Gutschriftbetrag) bei Gutschriften ausführen kann. Das entspricht dem Ansatz von Geoffrey (grichardson) mit dem Interimskonto, über die Automatik wird dann die Ust. zurückgebucht.

Vielleicht haben wir in der Runde einen Buchhalter, der die Bedingungen mit Konten darstellt? Das könnten wir dann als Automatikkonto in die Kontenrahmen einführen.

Beantwortet von (-9,102 Punkte)

Ähnliche Fragen

0 Punkte
3 Antworten
0 Punkte
0 Antworten
+1 Punkt
3 Antworten
0 Punkte
1 Antwort
0 Punkte
1 Antwort
Gefragt 30, Mai 2012 von nsimon (-9,102 Punkte)
...