Willkommen im kivitendo Forum! Hier erweitern und teilen AnwenderInnen und EntwicklerInnen ihr Wissen.

Teste kivitendo!

kivitendo Demo

kivitendo Demo mit Schweizer Kontenplan

Geld allein macht nicht glücklich - benutzt kivitendo!

0 Punkte

Guten Abend!

Trotz achtfacher Neuinstallation unter OpenSuse 42.3 mit immer neuen Varianten, erhalte ich jedes Mal beim ersten Aufruf des Benutzers die Fehlermeldung
"Während der Ausführung trat eine Ausnahme auf.
DBD::Pg::st execute failed: FEHLER: Relation »defaults« existiert nicht
LINE 1: SELECT * FROM defaults

                  ^ at /home/matthias/kivitendo-erp/SL/DBUtils.pm line 150."

Ich habe auch die Tipps in älteren Einträgen befolgt, die ebenfalls über diesen Fehler berichten, bei dem offenbar die Datenbank gar nicht korrekt angelegt wurde. Aber bei mir haben die Vorschläge nicht zu einer Lösung geführt.

Herzliche Grüße aus Münster
Matthias

Gefragt von (30 Punkte)

1 Antwort

+1 Punkt

Hallo,

aus der Problembeschreibung geht überhaupt nicht hervor, was alles gemacht oder nicht gemacht wurde, oder gar um welche kivitendo-Version es sich handelt. Da ist es immer etwas müßig zu raten, wo das Problem liegen könnte.

Die offensichtlichste Frage ist aber: wurde im Adminbereich denn überhaupt eine neue Datenbank angelegt? Man muß erst eine neue Datenbank anlegen (Datenbankadministration -> Datenbank anlegen), in dem Schritt wird auch die "defaults"-Tabelle angelegt, dessen Fehlen hier moniert wird. Danach kann man dann einen Mandanten der Datenbank zuordnen, und dem Mandanten wiederum Benutzer und Gruppenrechte. Das sieht also nach einer Fehlkonfiguration im Adminbereich aus.

Gruß,

Geoffrey

Beantwortet von (16.3k Punkte)

Ja, diesen ersten Schritt der Datenbankanlage von "kivitendo_auth" habe ich entsprechend der Anleitung - sogar acht Mal - vollzogen. Sie wird auch unter Datenbankcomputer mit "localhost:5432" angezeigt. Datenbankbenutzer ist bei mir entsprechend der Anleitung "kivitendo". Danach habe ich jeweils den Nutzer "matthias", der auch meinem Linux-Nutzer entspricht, zum Mandant "Manukal" angelegt. Er zeigte auch jeweils an, dass die default-Tabelle nun angelegt worden wäre. Nur findet er sie dann offenbar nicht mehr - oder sie wurde mangels Rechten doch nicht angelegt? Bekomme ich dann nicht eine Fehlermeldung? Oder kann es etwas damit zu tun haben, dass auch mein kivitendo-task-server beim Hochfahren des Rechners nicht funktioniert? Die Installationsanleitung war dort etwas dürftig, ich habe den Fehler noch weniger gefunden:

>systemctl status kivtende-task-server.service
● kivtende-task-server.service
Loaded: not-found (Reason: No such file or directory)
Active: inactive (dead)

Geht es erst einmal auch ohne den Task-Server?
Meine kivitendo-Version ist v3.5.0.

Hmm.
Also so dürftig ist die Anleitung doch gar nicht.
Einfach dieses Kapitel durchgehen:
https://www.kivitendo.de/doc/html/ch02s09.html

2.9.1 Zusammenhänge

Das erste Set -> kivitendo_auth

Das zweite Set -> noch nicht angelegt

Im zweiten Set befindet sich dann auch eine Tabelle defaults

Es fehlt der allererste Schritt von 2.9.2: (Mandanten-) Datenbank anlegen.

Mit "dürftig" meinte ich auch die Anleitung für den Task-Server
https://www.kivitendo.de/doc/html/ch02s07.html
Mmh. Also zu den Sets: Ich habe
1. die kivitendo_auth angelegt,
2. den Nutzer "matthias" erzeugt,
3. den Mandanten "Manukal" zur kivitendo_auth (richtig?) angelegt und ihm den Nutzer "matthias" und die Gruppe "Manukal" bestätigt,
4. die Gruppe "Manukal" geschaffen und darin nochmals den Benutzer "matthias" und den Mandanten "Manukal" bestätigt.
Ich habe das zuvor nicht vollständig dargestellt, Entschuldigung. Aber trotzdem müsste dann jetzt wohl eine weitere Datenbank "default" auftauchen? Die sehe ich nicht!
Ich habe meine gesamten vorherigen Installationsschritte auch in ein Wiki eingetragen, weil ich die Buchführungserweiterung per kvitendo anderen Anwälten, die meine OpenSource-Anwendung "lawsuit" verwenden, weiterempfehlen wollte.
http://wiki.iustus.eu/wiki/index.php?title=Sinnvolle_Ergänzungen
Steckt da denn bereits ein Fehler drin, vielleicht falsch gesetzte Berechtigungen?
Jedenfalls gibt mir
>sudo -u postgres psql
postgres=# \l<

weiterhin die folgende Antwort:
> Liste der Datenbanken

  Name          | Eigentümer | Kodierung | Sortierfolge | Zeichentyp  |  Zugriffsprivilegien  

------------------+-------------+-----------+--------------+-------------+-----------------------
kivitendo_auth | kivitendo | UTF8 | de_DE.UTF-8 | de_DE.UTF-8 |
postgres | postgres | UTF8 | de_DE.UTF-8 | de_DE.UTF-8 |
template0 | postgres | UTF8 | de_DE.UTF-8 | de_DE.UTF-8 | =c/postgres +

                     |                   |           |              |             | postgres=CTc/postgres

template1 | postgres | UTF8 | de_DE.UTF-8 | de_DE.UTF-8 | =c/postgres +

                   |            |           |              |             | postgres=CTc/postgres<

Eine "default"-Datenbank kann ich in der Liste also nicht erkennen.;-(

Taskserver hat erst Mal gar nichts mit der Problematik zu tun, man kann kivitendo auch ohne Taskserver betreiben.

"defaults" ist keine Datenbank, sondern eine Tabelle, die innerhalb einer Datenbank angelegt wird. Aus deinem "\l" ist ersichtlich, daß du noch keine (Mandanten-)-Datenbank angelegt hast, Jan hat da ja auch noch mal darauf hingewiesen, aber hier nochmal von mir:

Man muß erst eine neue Datenbank anlegen (Datenbankadministration -> Datenbank anlegen)

Bei dem Schritt "Datenbank anlegen" muß man auch so Sachen auswählen wie "Kontenrahmen", den Schritt hast du einfach noch nicht gemacht.

Gruß,

Geoffrey

Uiuiuih!

Das habe ich gerade gemacht. Das Ergebnis ist gruselig, der Bildschirm blutrot:
Exception! FEHLER: aktuelle Transaktion wurde abgebrochen, Befehle werden bis zum Ende der Transaktion ignoriert UPDATE defaults SET coa = ? (Germany-DATEV-SKR03EU)

thrown at file /home/matthias/kivitendo-erp/SL/Form.pm, line 351 in Form::dberror, pid=10385
reached via file /home/matthias/kivitendo-erp/SL/DBUtils.pm, line 60 in SL::DBUtils::do_query
reached via file /home/matthias/kivitendo-erp/SL/User.pm, line 300 in User::dbcreate
reached via file /home/matthias/kivitendo-erp/SL/Controller/Admin.pm, line 420

  in SL::Controller::Admin::action_do_create_dataset

reached via file /home/matthias/kivitendo-erp/SL/Controller/Base.pm, line 263 in SL::Controller::Base::_run_action
reached via file /home/matthias/kivitendo-erp/SL/Dispatcher.pm, line 218 in SL::Dispatcher::_run_controller
reached via file /home/matthias/kivitendo-erp/SL/Dispatcher.pm, line 308 in SL::Dispatcher::handle_request
reached via file /home/matthias/kivitendo-erp/dispatcher.pl, line 17 in

Wenn ich nun im Feld "neue Datenbank" statt wie eben eine neuen Datenbank "defaults" einfach die existierende "kvitendo_auth" eingebe, kommt zwar die Fehlermeldung nicht mehr, dafür erscheint aber aber ein "Gateway Timeout" - jedesmal.

Yippie Yeah!
Es hat geklappt! Vielen Dank an Geoffrey und Jan!
Obwohl das Skript mir einen "Gateway Timeout" anzeigte, wurde die Datenbank tatsächlich doch angelegt. Es musste allerdings (fehlende Berechtigungen?) eine neue Datenbank sein. Im Anschluss konnte ich den Mandanten "Manukal" in den Mandanteneinstellungen mit der neu angelegten Datenbank verbinden und nun lässt sich kivitendo ganz wie vorgesehen starten. Toll!

Ich markiere den Thread mal als gelöst.

Ähnliche Fragen

0 Punkte
1 Antwort
+1 Punkt
1 Antwort
0 Punkte
5 Antworten
0 Punkte
2 Antworten
...