Willkommen im kivitendo Forum! Hier erweitern und teilen AnwenderInnen und EntwicklerInnen ihr Wissen.

Teste kivitendo!

kivitendo Demo

kivitendo Demo mit Schweizer Kontenplan und neuem Layout

Unterstützt kivitendo mit der Basis-Subskription!

0 Punkte

Liebe Community,

wir möchten unsere wiederkehrenden Rechnungen möglichst auf den Monatsletzten datieren und versenden - im Sinne von "erst die Arbeit - dann die Forderung". So können wir den Auftrag ggf. auch noch im laufenden Monat verändern.

Kann ich den Auftrag wie folgt anlegen:

Startdatum: 28.02.2024

Wird dann jeden Monat am 28. die Rechnung verschickt. Ob wir am 28., 30. oder 31. eines jeden Monats versenden, ist nicht so wichtig.

Danke für Eu're Hilfe

Uwe Kaspers

von (180 Punkte)

2 Antworten

0 Punkte

Hallo Uwe
Ich lasse meine rückwirkenden(Servicearbeiten), sowie meine im vorraus zu bezahlenden (kivihosting) immer am ersten erstellen.
und in den Rechnungen arbeite ich dann mit den Variablen

<%current_month%> bzw <%current_month_long%>
oder
<%previous_month%> bzw <%previous_month_long%>

Mit den Variablen ist ziemlich viel möglich. Hier mal ein Link in die Doku

https://www.kivitendo.de/kivi/doc/html/ch03.html#features.periodic-invoices.variables

Ich glaube, aber da bin ich mir nicht ganz sicher, dass eine wiederkehrende Rechnung mit Auführung auf den 31. immer am letzten des Monats gemacht wird.

Beste Grüße
Werner kivitendodienstleister

Unterstütze kivitendo mit einer Basis-Subcription

von (16.9k Punkte)
0 Punkte

Hi Uwe,
ich würde es genauso machen.
Die Automatik läuft immer am 28.xx. und feuert alles raus was sich in dem Auftrag befindet.

Die Funktion kombiniert dann sehr schön mit der Zeiterfassung und dem nur im "POD dokumentierten Feature" Zeiterfassung zum Auftrag xyz. Sobald hier der Hintergrund-Job läuft werden alle Zeiten in einem Lieferschein gebucht und mit dem Ursprungsauftrag verknüpft - Es ist ggf. sogar so schlau, einen Zeit-Artikel vom Ursprungs-Auftrag zu erkennen, ich bin aber nicht so sicher.

Werner hat ja auch etwas mehr erklärt, deswegen hier noch mein eigenes Vorgehen zum Vergleich:

Ich mache es generell so, dass die Zeiten in Lieferscheinen zu Kunden gebucht werden und daraus generiere ich dann die zeitbasierten Rechnungen (also komplett ohne Auftrag) ODER es gibt ein Zeitbudget im Auftrag und dann nutze ich die Zeiterfassung-Automatik um den aktuellen Verbrauch des Zeitbudget zu prüfen.

von (18.0k Punkte)

Ähnliche Fragen

0 Punkte
1 Antwort
0 Punkte
1 Antwort
0 Punkte
2 Antworten
Gefragt 12, Apr 2013 von Anonym
...